Kategorie-Archiv: News

Neonbeleuchtung des Blue Swallow Motels

Das neue Energie-Sparprogramm beendet Neon-Romantik der Route 66

Auf der ganzen Welt berühmt – zigtausend bunte und blinkende Neon-Schilder verzaubern die Route 66 in ein Lichtermeer. Doch damit ist jetzt Schluss – die Route 66 bleibt dunkel.

München, 1.4.2014. The Route 66 Shop ist der Experte für Merchandising-Artikel rund um Amerikas Mother Road. Der Online-Shop ist mit weit über 5.000 kultigen Artikeln prall gefüllt, was den Geist und den legendären Mythos der Route 66 wiedergibt.

Jetzt aber musste das Einkaufsteam von The Route 66 Shop ein herbe Enttäuschung erleben. Wo einst unzählige Neon-Schilder an Motels, Tankstellen, Geschäften und Sehenswürdigkeiten die Nacht in ein zauberhaftes Lichtermeer verwandelten ist es jetzt nur noch dunkel. Die Neon-Beleuchtung ist abgeschaltet. The Route 66 Shop zufolge ist es seit kurzem lediglich von Montag bis Freitag erlaubt, die Route 66 in das seit 80 Jahren auf der ganzen Welt bekannte grell-bunte Neon zu tauchen.

Grund dafür soll das neue National Energy Savings Program (NESP) sein, dessen ehrgeiziges Ziel es ist, bis 2016 den Energieverbrauch in den USA um mindestens 15% zu senken. Mit Sicherheit ein positives Ziel, doch alle Route 66 Reisende sollten jedoch darauf vorbereitet sein, zukünftig eine gute Taschenlampe ins Reisegepäck zu legen!

URL: http://www.the-route-66-shop.de

Bergung der Corvettes im National-Corvette Museum

Jetzt gibt es eine Video-Dokumentation der Bergungsarbeiten im National Corvette Museum, die von General Motors begleitet und unterstützt wurden.

Wie berichtet, hatte sich am 12. Februar 2014 in dem 1994 in Kentucky gegründeten National Corvette Museum, kurz: dem NCM, mitten in der Ausstellungshalle, dem sog. Skydome, über Nacht ein gewaltiger Krater aufgetan und acht Corvettees  in die Tiefe gerissen.  Schuld an dieser Katastrophe soll eine Unterspülung gewesen sein.

Das Video mit den Bergungsarbeitet findet ihr hier.

Midpoint-cafe1

Midpoint Café in Adrian, Tx, kündigt Saisonstart 2014 an

Ab dem 1. April wird das Midpoint Cafe in Adrian, Tx, wieder geöffnet sein, die Winterpause ist dann vorbei, die neue Reisesaison eröffnet!

Dennis freut sich bereits auf die vielen internationalen Besucher in der kommenden Saison. Wir sind gespannt, ob er dieses Jahr seinen Rekord von 2013, Besucher aus 68 (!) Ländern, übertreffen kann!

Denis hat Midpoint-Cafe vorletztes Jahr übernommen. Es liegt exakt auf halber Strecke der Route 66 zwischen Chicago und Santa Monica. Unser Tipp: unbedingt die Texas Style Burger und Dennis‘ Cakes versuchen. Definitiv einen Lunchstopp wert!

Und auch im kleinen Giftshop gibt es allerhand Nettes und Liebenswertes für Route 66 Souvenierjäger!

Übrigens, Denis stempelt euch gerne sein cooles Midpoint-Logo in euer Reisetagebuch oder Reiseführer. Grüßt ihn unbedingt von uns und fragt ihn dann nach seinem Aufkleber – er wird ihn euch gerne ins Tagebuch oder Reiseführer kleben.

Elmar Long, Bottle Tree Ranch, Oro Grande, Ca.

Weihnachtsdeko wie an der Route 66?!

Wie Elmer Long von der Bottle Tree Ranch in Oro Grande, Ca. seine Weihnachtbäume gestalten würde, können wir erahnen – wir empfehlen euch aber den Route 66 Schmuck für Adventsgirlande und Weihnachtsbaum …

Sofort lieferbar! Hier bestellen:

http://www.the-route66-shop.de/route66/themen-specials/weihnachts-shopping-special/western-weihnachtsschmuck.html

 

Bill Shea

Trauer um Bill Shea

Bill Shea – eine Route 66 Ikone aus Illinois, ist gestern im Alter von 91 Jahren verstorben.

Bill betrieb eine legendäre Tankstelle in Springfield, Ill..  Später wandelte er diese in ein berühmtes Museum mit einer sagenhaften Sammlung an alten Tankstellen Memorabilia um – ein Must-Stopp an der Route 66! Bill wurde 1993 in die Route 66 Hall of Fame aufgenommen.

Die Meldung über Bills Tod wurde gestern von seiner Enkelin über Facebook veröffentlicht:

It is with great regret that I have to share this, but Mr Shea passed in his sleep earlier this morning. It is a great loss, not just for all that knew him, but most of all for his family. He will no doubt be missed. He was loved greatly by so many and we thank you all for that. No details as far as services at this point but I will try to keep you all informed as I can. Thanks so much & God bless.

(Quelle: Facebook-Seite Shea`s Route 66 Mueum)

Rest in peace, Bill!

Indianerschmuck online kaufen

Indianerschmuck für Sie neu entdeckt

Indianerschmuck hat sich stark verändert. Ein neuer Online-Shop zeigt jetzt die modernen Trends und stellt die schönsten indianischen Schmuckstücke vor – direkt von den Künstlern.

indianerschmuck-storeWas stellt man sich vor, wenn man an Indianerschmuck denkt? Grob geschmiedeten Schmuck, der nur an starken Männerarmen wirkt? Doch indianischer Schmuck hat sich im Laufe der Zeit sehr stark verändert. Längst sind die Zeiten vorbei, als sich für Indianerschmuck überwiegend Motorradfahrer und Rocker interessierten, wie Robert Plank, Inhaber von Indianerschmuck-Store erklärt.

Heute bedienen sich die indianischen Künstler anspruchsvoller Techniken und verwenden dazu eine Vielfalt an ausgesuchten Edelsteinen, die oft zu eleganten Mosaiken gestaltet werden. Das Niveau der Künstler ist an der Weltspitze angelangt und die exquisiten Schmuckstücke, überwiegend Einzelstücke, sind mittlerweile auch bei uns selbst bei exklusiven Anlässen salonfähig geworden.

Die Macher des Indianerschmuck-Store müssen es wissen. Seit über zwanzig Jahren sind sie in den indianischen Reservaten des amerikanischen Südwestens zuhause und halten engen Kontakt zu den Künstlern der Navajo-, Zuni- und Hopi-Indianer. Die schönsten Schmuckstücke suchen sie direkt bei den Künstlern aus und stellen sie jetzt der Öffentlichkeit vor.

Im neuen Online-Shop kann man Indianerschmuck nicht nur kaufen. Ausführliche Artikelbeschreibungen und Hintergrundinformationen erklären alles Wissenswerte rund um diese Schmuckkunst. Anschaulich wird gezeigt, wie die Unikate hergestellt werden, was die verwendeten Symbole bedeuten und wie man seinen indianischen Schmuck pflegen sollte.
Übrigens, die Seiten von Indianerschmuck-Store sind so gestaltet, dass auch das Surfen mit mobilen Geräten richtig Spaß macht!

Unser Tipp: Gleich reinschauen – denn schon morgen könnte das gewünschte Einzelstück vergriffen sein!

Indianerschmuck-Store ist Teil von sagaro24, einem Netzwerk hoch spezialisierter Online-Shops.

Die Betreiber des neuen Online-Shops sind seit über zwanzig Jahren erfahrene Kenner der indianischen Kultur mit einer tiefen Verbundenheit zu den Künstlern, die ihre Handwerkskunst meist in kleinen Familienbetrieben ausüben. Der Einkauf erfolgt direkt bei den indianischen Silberschmieden. Einerseits garantiert dies die Echtheit der Schmuckstücke, andererseits wird so sichergestellt, dass durch die Erlöse die traditionsreiche indianische Handwerkskunst unmittelbar weiter gefördert wird. Viel Wert wird auf die Servicequalität gelegt. Sie werden rund um Ihre Bestellung umfassend betreut – aus jedem Kunden soll ein zufriedener Stammkunde werden. Denn wer einmal authentischen Indianerschmuck getragen hat, wird den Indian Spirit des Indianerschmucks nicht mehr missen wollen!

www.indianerschmuck-store.de

Kontakt:

sagaro24 – Indianerschmuck-Store
Herr Robert Plank
Siegfried-von-Vegesack-Str. 16
94209 Regen

fon ..: 09921 9089085
web: http://www.indianerschmuck-store.de
email : info@sagaro24.de