Kategorie-Archiv: Arizona

Arizona – der Grand Canyon Staat

Esel in Oatman

Oatman, Arizona

Oatman, ehemalige Goldgräberstadt entlang der Route 66, ist zwischen Kingman, Arizona, und Needles, California gelegen. Gegründet 1904, hatte dieses Geisterstädtchen schon mal mehr als 10.000 Einwohner.

Oatman Esel, Oatman Burros

Oatman Esel

Oatman ist bekannt für seine streundenden, wilden, in den Straßen freilaufenden Esel, den Nachfahren der “Burros”, die in der Goldgräberzeit (1900 bis 1930) so hart arbeiten mussten. Einst für Minenarbeit eingesetzt, gingen sie irgendwann verloren oder wurden, wenn sie nicht mehr gebraucht wurden, ausgesetzt.

Heute kommen die “Burros” jeden Tag von den umliegenden Bergen nach Oatman, um Karotten und Heu von Touristen zu erbetteln.

 

Esel in Oatman

Esel in Oatman

In den 60ern erlebte Oatman sein Come-Back als beliebtes Touristenziel entlang der Route 66, vor allem auch wegen eben dieser Esel.

Bekannt in Oatman ist auch das Oatman Hotel. Hier hatten früher Minenarbeiter gewohnt, später hat sogar mal Clark Gable einige Male dort übernachtet.  Es ist schon Jahre her, dass wir im Oatman Hotel abgestiegen sind. Ob wohl die Wände immer noch mit Ein-Dollar-Scheinen tapeziert sind?

hackberry-trading

Hackberry Trading Post, Arizona

Trading Post in Hackberry, Arizona.

Indianerschmuck online kaufen

Indianerschmuck für Sie neu entdeckt

Indianerschmuck hat sich stark verändert. Ein neuer Online-Shop zeigt jetzt die modernen Trends und stellt die schönsten indianischen Schmuckstücke vor – direkt von den Künstlern.

indianerschmuck-storeWas stellt man sich vor, wenn man an Indianerschmuck denkt? Grob geschmiedeten Schmuck, der nur an starken Männerarmen wirkt? Doch indianischer Schmuck hat sich im Laufe der Zeit sehr stark verändert. Längst sind die Zeiten vorbei, als sich für Indianerschmuck überwiegend Motorradfahrer und Rocker interessierten, wie Robert Plank, Inhaber von Indianerschmuck-Store erklärt.

Heute bedienen sich die indianischen Künstler anspruchsvoller Techniken und verwenden dazu eine Vielfalt an ausgesuchten Edelsteinen, die oft zu eleganten Mosaiken gestaltet werden. Das Niveau der Künstler ist an der Weltspitze angelangt und die exquisiten Schmuckstücke, überwiegend Einzelstücke, sind mittlerweile auch bei uns selbst bei exklusiven Anlässen salonfähig geworden.

Die Macher des Indianerschmuck-Store müssen es wissen. Seit über zwanzig Jahren sind sie in den indianischen Reservaten des amerikanischen Südwestens zuhause und halten engen Kontakt zu den Künstlern der Navajo-, Zuni- und Hopi-Indianer. Die schönsten Schmuckstücke suchen sie direkt bei den Künstlern aus und stellen sie jetzt der Öffentlichkeit vor.

Im neuen Online-Shop kann man Indianerschmuck nicht nur kaufen. Ausführliche Artikelbeschreibungen und Hintergrundinformationen erklären alles Wissenswerte rund um diese Schmuckkunst. Anschaulich wird gezeigt, wie die Unikate hergestellt werden, was die verwendeten Symbole bedeuten und wie man seinen indianischen Schmuck pflegen sollte.
Übrigens, die Seiten von Indianerschmuck-Store sind so gestaltet, dass auch das Surfen mit mobilen Geräten richtig Spaß macht!

Unser Tipp: Gleich reinschauen – denn schon morgen könnte das gewünschte Einzelstück vergriffen sein!

Indianerschmuck-Store ist Teil von sagaro24, einem Netzwerk hoch spezialisierter Online-Shops.

Die Betreiber des neuen Online-Shops sind seit über zwanzig Jahren erfahrene Kenner der indianischen Kultur mit einer tiefen Verbundenheit zu den Künstlern, die ihre Handwerkskunst meist in kleinen Familienbetrieben ausüben. Der Einkauf erfolgt direkt bei den indianischen Silberschmieden. Einerseits garantiert dies die Echtheit der Schmuckstücke, andererseits wird so sichergestellt, dass durch die Erlöse die traditionsreiche indianische Handwerkskunst unmittelbar weiter gefördert wird. Viel Wert wird auf die Servicequalität gelegt. Sie werden rund um Ihre Bestellung umfassend betreut – aus jedem Kunden soll ein zufriedener Stammkunde werden. Denn wer einmal authentischen Indianerschmuck getragen hat, wird den Indian Spirit des Indianerschmucks nicht mehr missen wollen!

www.indianerschmuck-store.de

Kontakt:

sagaro24 – Indianerschmuck-Store
Herr Robert Plank
Siegfried-von-Vegesack-Str. 16
94209 Regen

fon ..: 09921 9089085
web: http://www.indianerschmuck-store.de
email : info@sagaro24.de

485168_486310354757944_1204645542_n[1]

Achtung Route 66 Reisen! Vollsperrung bis Ende Juni! Einführung der Mautpflicht!

Hallo Freunde,

jetzt ist die Aufregung perfekt!

Unsere geliebte Route 66 wird ab heute nicht mehr so sein, wie wir sie kennen und lieben!

Soeben hat uns die US Route 66 Association informiert, dass ab sofort der komplette Straßenbelag von Chicago bis Santa Monica neu geteert wird und die gesamte Route 66 deshalb bis Ende Juni 2013 gesperrt ist.
Umfahrungen sind nur über die Interstates möglich!

Der Grund ist der erwarte Ansturm chinesischer Touristen. Alleine in den Sommermonaten werden 3,8 Millionen Reisende aus China erwartet.
In Abständen von 20 – 30 Meilen plant Mc Donalds in Kooperation mit Hilton den Bau von Fastfood-Lokalen und luxuriösen Hotels.

Damit nicht genug! Nach Beendigung der Bauarbeiten und Freigabe der Route 66 wird die Straße mautpflichtig. Die Jahrestickets sollen 285 USD kosten, Vignetten für einen kürzeren Zeitraum sind erst einmal nicht vorgesehen!

Wegen dem zu erwartenden extrem hohem Verkehrsaufkommen werden Motorradfahrer zumindest in 2013 auf die Interstates umgeleitet.

Wir trauern um das Ende eines Symbols von Freiheit & Abenteuer!

Was ist eure Meinung? Bleibt nicht untätig!!!

Die (vielleicht letzten) Fan-Artikel zur Route 66 findet ihr hier
>> http://www.the-route66-shop.de/