Alle Beiträge von Gabriele Weinfurtner

Neonbeleuchtung des Blue Swallow Motels

Das neue Energie-Sparprogramm beendet Neon-Romantik der Route 66

Auf der ganzen Welt berühmt – zigtausend bunte und blinkende Neon-Schilder verzaubern die Route 66 in ein Lichtermeer. Doch damit ist jetzt Schluss – die Route 66 bleibt dunkel.

München, 1.4.2014. The Route 66 Shop ist der Experte für Merchandising-Artikel rund um Amerikas Mother Road. Der Online-Shop ist mit weit über 5.000 kultigen Artikeln prall gefüllt, was den Geist und den legendären Mythos der Route 66 wiedergibt.

Jetzt aber musste das Einkaufsteam von The Route 66 Shop ein herbe Enttäuschung erleben. Wo einst unzählige Neon-Schilder an Motels, Tankstellen, Geschäften und Sehenswürdigkeiten die Nacht in ein zauberhaftes Lichtermeer verwandelten ist es jetzt nur noch dunkel. Die Neon-Beleuchtung ist abgeschaltet. The Route 66 Shop zufolge ist es seit kurzem lediglich von Montag bis Freitag erlaubt, die Route 66 in das seit 80 Jahren auf der ganzen Welt bekannte grell-bunte Neon zu tauchen.

Grund dafür soll das neue National Energy Savings Program (NESP) sein, dessen ehrgeiziges Ziel es ist, bis 2016 den Energieverbrauch in den USA um mindestens 15% zu senken. Mit Sicherheit ein positives Ziel, doch alle Route 66 Reisende sollten jedoch darauf vorbereitet sein, zukünftig eine gute Taschenlampe ins Reisegepäck zu legen!

URL: http://www.the-route-66-shop.de

Bergung der Corvettes im National-Corvette Museum

Jetzt gibt es eine Video-Dokumentation der Bergungsarbeiten im National Corvette Museum, die von General Motors begleitet und unterstützt wurden.

Wie berichtet, hatte sich am 12. Februar 2014 in dem 1994 in Kentucky gegründeten National Corvette Museum, kurz: dem NCM, mitten in der Ausstellungshalle, dem sog. Skydome, über Nacht ein gewaltiger Krater aufgetan und acht Corvettees  in die Tiefe gerissen.  Schuld an dieser Katastrophe soll eine Unterspülung gewesen sein.

Das Video mit den Bergungsarbeitet findet ihr hier.

Midpoint-cafe1

Midpoint Café in Adrian, Tx, kündigt Saisonstart 2014 an

Ab dem 1. April wird das Midpoint Cafe in Adrian, Tx, wieder geöffnet sein, die Winterpause ist dann vorbei, die neue Reisesaison eröffnet!

Dennis freut sich bereits auf die vielen internationalen Besucher in der kommenden Saison. Wir sind gespannt, ob er dieses Jahr seinen Rekord von 2013, Besucher aus 68 (!) Ländern, übertreffen kann!

Denis hat Midpoint-Cafe vorletztes Jahr übernommen. Es liegt exakt auf halber Strecke der Route 66 zwischen Chicago und Santa Monica. Unser Tipp: unbedingt die Texas Style Burger und Dennis‘ Cakes versuchen. Definitiv einen Lunchstopp wert!

Und auch im kleinen Giftshop gibt es allerhand Nettes und Liebenswertes für Route 66 Souvenierjäger!

Übrigens, Denis stempelt euch gerne sein cooles Midpoint-Logo in euer Reisetagebuch oder Reiseführer. Grüßt ihn unbedingt von uns und fragt ihn dann nach seinem Aufkleber – er wird ihn euch gerne ins Tagebuch oder Reiseführer kleben.